Telefon (07 11) 70 70 21-0info@hunde-reha-filderstadt.de

  • Home
  • Weitere Therapien
  • Elektrotherapie

Elektrotherapie

mittels unterschiedlicher Stromformen werden u.a. folgendes erzielt

  • Schmerzlinderung
  • Nervenreizung
  • Durchblutungssteigerung
  • Heilungsförderung
  • Muskelentspannung sowie
  • Muskelaufbau

 

Ich verwende in meiner Praxis verschiedene TENS-Geräte, die im Bedarfsfalle auch ausgeliehen werden können sowie ein Interferenzstrom-Gerät.

Das Interferenzstrom-Gerät kommt bei mir vorwiegend als "umgebautes Stangerbad" - sprich: im Wasser - zum Einsatz.

Die Idee entstand, nachdem für mich das herkömmliche Stangerbad nur bedingt nutzbar war, da hier mit Galvanischem Strom/Gleichstrom gearbeitet wird, der Metall erhitzt.

Da zwischenzeitlich die meisten Hunde einen Chip besitzen und ich sehr viele Patienten mit Implantaten beispielsweise an der Hüfte (TPO, DPO sowie Hüft-TEP's), am Knie (TPLO, TTA) oder am Ellbogen (SHO, PAUL etc.) sowie Gold-Implantaten habe, kam diese Stromform zwar für mich nicht in Frage, dennoch wollte ich die Vorteile des Stangerbades nutzen.

Im Wasser wird das gesamte Körperteil das sich im Wasser befindet bzw. zusätzlich die Fläche die nass ist, von den Impulsen durchströmt. Somit kann ich den Hund optimal behandeln und das Problem, die Elektroden am Hund zu befestigen fällt ebenfalls weg.